Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7360 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@boys-day.de

Mediathek

Infofilme und Screencasts

Login

Nur für Unternehmen und Initiativen

Bitte melden Sie sich an:

Passwort vergessen?
29. März 2017

Bielefelder Kick-Off für den 7. bundesweiten Boys’Day

Der Arbeitskreis Bielefeld hat am 28. März zum Bielefelder Kick-Off für den 7. bundesweiten Boys'Day eingeladen. Gastgeberin des Kick-Offs waren die von Bodelschwinghschen Stiftungen in Bethel. Paul, Timm und Jakob sind im Betheljahr (Freiwilliges Soziales Jahr und Bundesfreiwilligendienst in Bethel) und stellten ihre Einsatzstellen vor.

Jakob arbeitet in der Werkstatt Hiram für Menschen mit Behinderung, Paul ist im pflegerischen Bereich mit Epilepsiepatientinnen und -patienten im Krankenhaus Mara tätig und Timm gestaltet im BoBB-Projekt (Bedürfnisorientierte Begleitung von Menschen mit Behinderung) den Aufenthalt für Patientinnen und Patienten im Mara Krankenhaus.

Zwei der drei Männer zwischen 18 und 20 Jahren wollen nach ihrem Betheljahr eine Ausbildung oder Studium im sozialen Bereich machen: zum Beispiel als Notfallsanitäter, Gesundheits- und Krankenpfleger oder mit einem Studium Soziale Arbeit. Seit 2012 bietet das Betheljahr den Boys'Day an. Jedes Jahr gibt es circa 15 Boys'Day Plätze. Das Prinzip ist einfach: Jeder Boys’Day Teilnehmer bekommt einen Freiwilligen oder eine Freiwillige aus dem Betheljahr als Paten oder Patin. So lernen die Schüler eine Arbeitsstelle im Sozial- und Gesundheitswesen kennen und werden von jungen Freiwilligen aus dem Betheljahr angeleitet und begleitet.

Der Arbeitskreis Boys'Day Bielefeld unterstützt Bielefelder Schulen seit 2013 bei der qualitativen Vor- und Nachbereitung des Boys'Day, berät Unternehmen und Einrichtungen bei der Durchführung des Aktionstags und trägt zu einer guten Umsetzung des Boys'Day in Bielefeld bei. Mitglieder des Arbeitskreises sind Vertreterinnen und Vertreter der Agentur für Arbeit in Bielefeld, des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT, der Lehrerschaft, des jobcenters Arbeitplus Bielefeld und der Regionalen Personalentwicklungsgesellschaft mbH (REGE).