Beratung

Wie können wir helfen?

Chat

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Chat

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

E-Mail

info@boys-day.de

Mediathek

Infofilme und Screencasts
06. Februar 2019

Neue Studie: Kitas im Aufbruch - Männer in Kitas

Die Studie beschäftigt sich mit der Rolle von Männern in Kitas aus Sicht von Eltern und pädagogischen Fachkräften.

In Form einer sozialwissenschaftliche Repräsentativerhebung wurde sie vom DELTA-Institut für Sozial- und Ökologieforschung im Auftrag und in Kooperation mit der Koordinationsstelle Chance Quereinstieg/Männer in Kitas erstellt.

Hier einige Ergebnisse der Studie

Vor dem Hintergrund der Daten zum geringen Männeranteil am pädagogischen Personal in Kinderkrippen (3 Prozent), in Kindergärten (5 Prozent) und in Horten für schulpflichtige Kinder (15 Prozent) sind 78 Prozent der Eltern der Meinung, dass Kinder sowohl von weiblichen als auch von männlichen Fachkräften professionell betreut werden sollten.

62 Prozent der Eltern sind der Auffassung, die Politik sollte sich weiterhin dafür einsetzen, mehr Erzieher für Kitas zu gewinnen.

Die Einstellungen der pädagogischen Fachkräfte zu Männern als Fachkräfte in der frühen Bildung sind noch positiver. Von allen Kita-Fachkräften sind 98 Prozent der Auffassung, dass es (viel) mehr Männer in Kindergärten und Horten geben sollte, sowie 84 Prozent, dass es auch in Kinderkrippen (viel) mehr männliche Fachkräfte geben sollte.

Über 90 Prozent der Fachkräfte sind der Auffassung, dass männliche Erzieher für die Entwicklung von Jungen und auch für die Entwicklung von Mädchen wichtig sind und neue wichtige Impulse für die pädagogische Arbeit in die Kita einbringen.

Von allen Fachkräften in Kitas sind 70 Prozent überzeugt, dass Kitas mit Erziehern für Eltern attraktiver sind als Einrichtungen nur mit Erzieherinnen.

So verwundert es auch nicht, dass in den letzten Jahren immer mehr Einrichtungen aktiv zur Erhöhung ihres Männeranteils beitragen: 49 Prozent der Einrichtungen haben eigene Maßnahmen unternommen, um den Anteil der Männer zu erhöhen. 2009 betrug dieser Anteil nur 32 Prozent.

Darüber hinaus,wird die These, Männer seien für den Erzieher/innenberuf weniger geeignet als Frauen, von 95 Prozent der weiblichen und 97 Prozent der männlichen Fachkräfte in Kitas abgelehnt – mehrheitlich mit großer Entschiedenheit.

Mehr zur Studie:

chance-quereinstieg.de