Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Boys'Day-Team

Hotline
0521.106 7352 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7360 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@boys-day.de

Mediathek

Infofilme und Screencasts

Login

Nur für Unternehmen und Initiativen

Bitte melden Sie sich an:

Passwort vergessen?

Das war der Boys'Day

Seit 2011 haben mehr als 255.000 Jungen an mehr als 44.700 Boys'Day-Angeboten teilgenommen.

Der Boys'Day 2018 war ein Rekordjahr mit über 30.700 Jungs und mehr als 7.000 Angeboten.

Ein großes Dankeschön an Alle, die mit ihrem Engagement zum Gelingen des Boys'Day 2018 beigetragen haben! 

Der Hashtag #BoysDay trendete am 26. April auf Twitter unter den Top 5. Eine Auswahl der Tweets: twitter.com

Boys'Day 2015 in Sachsen-Anhalt

575 Plätze standen in Sachsen-Anhalt in unterschiedlichsten Einrichtungen und Unternehmen für Jungen, die einmal Berufe jenseits von traditionellen Rollenklischees erkunden wollten, zur Verfügung.

Im EMS & Medi-Z konnten Jungen z.B. entdecken, was hinter den Berufen Masseur/Medizinischer Bademeister steckt. Gezeigt wurde, wie eine Ohrkerze, eine Thai- oder Schokomassage funktionieren und welches Behandlungsspektrum in der Ausbildung gelernt wird. Für die angemeldeten Jungen auf jeden Fall eine neue und spannende Erfahrung.

Im Biomarkt Naturata hatte sich am Morgen ganz spontan ein Junge mit seinem Vater eingefunden, wurde mit Dienstkleidung ausgestattet und konnte einen ganzen Tag lang erleben, was alles zum Beruf eines Einzelhandelskaufmanns gehört. Neben Warenkunde, dem Einräumen von Waren, dem Erkunden des Ladens kam auch der Spaß beim Kartonszertrampeln und bei der Pausenversorgung mit Süßem aus der Backwarenabteilung nicht zu kurz. Langeweile oder Müdigkeit waren am Ende des Tages jedenfalls nicht zu spüren. Bei so viel Begeisterung ist auf jeden Fall nicht auszuschließen, dass da jemand seinen Traumberuf gefunden hat.

Einen besonderen Einblick in den Beruf des Erziehers gab es in der Kita Mandala mit der Boys´Night. Die teilnehmenden Jungen bekamen die Möglichkeit, gemeinsam mit den Kita-Kindern, eine Lesenacht zu gestalten. Pizzaessen zum Abendbrot und anschließendes Spielen, das Einüben von Gute-Nacht-Ritualen samt vorlesen, aber auch das Trösten von Kita-Kindern mit Heimweh, gehörte zu den erlebnisreichen Herausforderungen. Die Boys´Night endete dann am Morgen mit dem Wecken und Anziehen der Kita-Kinder und einem gemeinsamen Frühstück. Das erlebte wurde natürlich dann noch gemeinsam mit den Erzieherinnen ausgewertet.

Alle drei Magdeburger Angebote, wie auch viele andere in Sachsen-Anhalt, sind von den Einrichtungen und Unternehmen mit viel Engagement vorbereitet und von den Jungen begeistert angenommen worden und waren so für beide Seiten ein Gewinn.

Quelle: www.geschlechtergerechtejugendhilfe.de