Dialogwerkstätten

Dialogwerkstatt

Am Nachmittag des ersten Tages stand die Dialogwerkstatt – aufgeteilt in zwei Gruppen – auf dem Programm. Die Teilnehmenden kamen miteinander in sog. "Kugellagerdiskussionen" sowie in Gruppen bei den anschließenden Themenrunden ins Gespräch.

Ziel war es, die Standpunkte zur einer klischeefreien Berufs- und Studienwahl auch aus Sicht von Praktikerinnen und Praktikern in der Kinder- und Jugendarbeit, der Berufsausbildung und Berufsberatung zu hören und zu dokumentieren. Dabei sind unterschiedliche Bedarfe und Wünsche, aber auch konkrete Vorschläge für die Praxisarbeit zusammengetragen worden. Sie werden künftig für die bedarfsgerechte Weiterentwicklung des Web-Portals der Nationalen Kooperationen zur Berufs- und Studienwahl berücksichtigt.

www.klischee-frei.de


zurück