Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7360 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@boys-day.de

Mediathek

Infofilme und Screencasts

Login

Nur für Unternehmen und Initiativen

Bitte melden Sie sich an:

Passwort vergessen?

Von Muskeln und Gym-Sticks

David

Untitled

Mein Boys'Day in der Physiotherapie

Mein Name ist David (11) und ich gehe in das Ulrich-von-Hutten-Gymnasium in Schlüchtern in die 5. Klasse.

Ich möchte Euch von meinem ersten Boys'Day erzählen. Den habe ich in der Physiotherapieschule verbracht.

Mein Vater fuhr mich früh morgens nach Bad Orb an die Orbtalschule, eine Berufsfachschule für Physiotherapie mit Fort- und Weiterbildungen für Berufe im Gesundheitswesen.

Da es in Bad Orb viele medizinische Einrichtungen gibt, war die Schule trotz GPS nicht leicht zu finden, aber wir fragten uns tapfer durch!

Manch einer fragt sich sicher, worum es in der Physiotherapie geht. Nun – das Ziel ist hauptsächlich das Aufbauen der Muskulatur.

Herr Seipel hat uns freundlich begrüßt und ein Blatt für den Fitnesscheck gegeben. Hierbei mussten wir auf einem speziellen Kissen einbeinig einen Gym-Stick 30 Sekunden lang vor- und zurückschwingen. Ausserdem mussten wir auf halbmondförmigen Kissen mit geschlossenen Augen vor und zurück laufen.

Im Übungsraum gab es eine Stufe. Auf dieser stehend mussten wir uns in Richtung Boden vorbeugen. Idealerweise sollten wir den grünen Bereich mit den Händen erreichen, welcher unterhalb der Füße lag. Der gelbe Bereich war etwas oberhalb und der rote Bereich weiter oberhalb der Füße. Einer der Teilnehmer kam nur bis in den roten Bereich, die meisten in den gelben, nur wenige (darunter ich) in den grünen Bereich.

Bei der nächsten Übung mussten wir 15 Sekunden lang unseren Puls messen und daraus dann die Pulsschläge pro Minute hochrechnen. Sodann mussten wir schätzen, wie schnell wir 30 Sekunden lang V-Steps machen müssen, um einen schnelleren, zuvor festgelegten Puls zu erreichen. Ich erreichte einen Puls von 150 statt festgeleten 169 Schlägen pro Minute.

Später machten wir eine Selbstmassage mit einer Art Rolle. Nach und nach fuhren wir damit einige Körperteile ab. Das tat manchmal gut, manchmal aber auch weh, wie z. B. unter den Achseln.

Schließlich wandten wir uns den Gym-Sticks zu. Wir mussten Gleichgewichts-, Ausdauer- und Kraftübungen absolvieren, in denen wir den Stick in einer bestimmten Haltung mit einer bestimmten Kraft schwangen.

Zum Schluss gab es eine richtige Massage mit Lotion.

Die Zertifikatverleihung war unser letzter Programmpunkt.

Nun hatte ich richtig Hunger und Durst!

Mein erster Boys'Day hat mir richtig Spass gemacht. Vorher hatte ich noch nicht von diesen Beruf gewusst, aber jetzt kann ich euch diesen Beruf auf jeden Fall weiter empfehlen. Vielen Dank an die Orbtalschule für die Chance es kennen lernen zu können!