‹ zurück

Florist

Florist m Blumenladen

Was macht ein Florist?

Floristen binden Blumensträuße und Gestecke, wissen welche Blumen für welchen Anlass geeignet sind und dekorieren Räume mit ihrer Blumenkunst. Außerdem brauchen sie kaufmännische Kenntnisse, um Preise zu kalkulieren und Waren nachzubestellen. Floristen beraten Kundinnen und Kunden, geben Pflegehinweise zu den Pflanzen und erstellen nach individ ...
mehr

Floristen binden Blumensträuße und Gestecke, wissen welche Blumen für welchen Anlass geeignet sind und dekorieren Räume mit ihrer Blumenkunst. Außerdem brauchen sie kaufmännische Kenntnisse, um Preise zu kalkulieren und Waren nachzubestellen. Floristen beraten Kundinnen und Kunden, geben Pflegehinweise zu den Pflanzen und erstellen nach individuellen Wünschen Sträuße und Gestecke.

Wo arbeiten Floristen?

Floristen arbeiten in Blumenläden oder Gärtnereien. Auch Verkaufsstände auf Märkten gehören häufig zu ihren Arbeitsplätzen. Gearbeitet wird hauptsächlich im Stehen und auch das Heben und Tragen von schweren Gestecken oder Blumenkübeln gehört dazu.

Für wen passt der Beruf?

In erster Linie sollte man natürlich Blumen und Pflanzen mögen. Dazu sind Kreativität und ein Gespür für Farben und Formen sehr wichtig. Geschicklichkeit und Sorgfalt werden beim Binden von Sträußen benötigt und Kommunikationsfähigkeit für den Umgang mit Kundinnen und Kunden.

Wie sieht es mit dem Verdienst aus?

1. Ausbildungsjahr: 240 – 530 €

2. Ausbildungsjahr: 330 – 570 €

3. Ausbildungsjahr: 370 – 630 €

Das Einstiegsgehalt liegt bei etwa 1.500 – 1.700 Euro (brutto).

Welchen Schulabschluss brauchst du?

Voraussetzung ist der Hauptschulabschluss.

weniger

Stefan, Florist

zurück
Bestätigen für mehr Datenschutz

Bestätige mit OK, um den Artikel auf dem sozialen Netzwerk Facebook zu empfehlen. Nach deiner Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an Dritte gesendet.

Informationen zum Datenschutz

OK