‹ zurück

Manuel, Tiermedizinischer Fachangestellter

Tiermedizinischer Fachangestellter

Tierarzthelfer

In der Tierarztpraxis sind die Tiermedizinischen Fachangestellten die erste Anlaufstelle für die Tierbesitzerinnen und –besitzer. Bei telefonischen Fragen geben sie erste Hilfestellung und schätzen ein, ob es sich eventuell um einen Notfall handelt. Bei Untersuchungen und Operationen assistieren sie und führen dabei einige Arbeiten selbstständig aus. Außerdem kümmern sie sich um die Buchhaltung und organisatorischen Tätigkeiten in der Praxis.

Männliche Azubis: 216
Männeranteil: 4 %

(Quelle: Statistisches Bundesamt, 2015)

Wo arbeiten Tiermedizinische Fachangestellte?

Jobs gibt es vor allem in Tierarztpraxen und Tierkliniken, weiterhin in Zoos, Veterinärämtern, Tierheimen und tiermedizinischen Instituten.

Für wen passt der Beruf?

Uneingeschränkte Tierliebe und Interesse an medizinischen Aspekten sind die erste Voraussetzung, um den Beruf des tiermedizinischen Fachangestellten zu erlernen. Natürlich musst  du nicht nur Empathie für das Tier sondern auch für die Tierhalterinnen und –halter  haben, denn oft sind sie in großer Sorge, wenn sie in die Praxis kommen. Auch Verwaltungsarbeiten gehören zum Job, du solltest also einigermaßen organisiert sein.

Wie sieht es mit dem Verdienst aus?

1. Ausbildungsjahr: 450-580 €

2. Ausbildungsjahr: 500-650 €

3. Ausbildungsjahr: 550-700 €

Das Einstiegsgehalt liegt bei etwa 1.500 bis 1.600 € (brutto).

Welchen Schulabschluss brauchst du?

Es wird in der Regel ein mittlerer Schulabschluss verlangt.

zurück
Bestätigen für mehr Datenschutz

Bestätige mit OK, um den Artikel auf dem sozialen Netzwerk Facebook zu empfehlen. Nach deiner Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an Dritte gesendet.

Informationen zum Datenschutz

OK