‹ zurück

Tourismuskaufmann

Was macht ein Tourismuskaufmann?

Als Tourismuskaufmann planst und vermittelst du Privat- und Geschäftsreisen im In-und Ausland. Du arbeitest dort eng mit weiteren Anbietern zusammen, z. B. mit Verkehrsbetrieben, Autovermietungen oder Freizeitanbietern. Dabei orientierst du dich an den Kunden und erstellst ihnen eine komplette Reise: Nach einer Beratung und Informationen über d ...
mehr

Als Tourismuskaufmann planst und vermittelst du Privat- und Geschäftsreisen im In-und Ausland. Du arbeitest dort eng mit weiteren Anbietern zusammen, z. B. mit Verkehrsbetrieben, Autovermietungen oder Freizeitanbietern. Dabei orientierst du dich an den Kunden und erstellst ihnen eine komplette Reise: Nach einer Beratung und Informationen über das Reiseziel vergleichst du Angebote und buchst Hotels und Zug- bzw. Flugtickets.

Du kannst auch dafür verantwortlich sein, eigene Reiseangebote zu erstellen: Du holst du Angebote z. B. für das Transportmittel, die Unterbringung, für Ausflüge oder Veranstaltungsbesuche ein und entwirfst Werbemaßnahmen, um diese Reise zu verkaufen.

Du kalkulierst Reisepreise, erstellst Kundenrechnungen oder auch Reisekostenabrechnungen für Unternehmen.

Außerdem kontrollierst du die Zahlungseingänge und bearbeitest Stornierungen und Reklamationen. Im dritten Ausbildungsjahr spezialisierst du dich auf einen der Bereiche: Reisevermittlung, Reiseveranstaltung oder Geschäftsreise.

Männliche Azubis: 786
Männeranteil: 16 %

(Quelle: Statistisches Bundesamt, 2015)

Wo arbeitet ein Tourismuskaufmann?

Tourismuskaufmänner arbeiten in Reisebüros, bei Reiseveranstaltern oder bei Busunternehmen. Durch entsprechende Spezialisierungen sind auch Jobs bei Fluggesellschaften, Reedereien, Hotels oder Touristeninformationen möglich.

Für wen passt der Beruf?

Wer Neugier auf neue Länder mitbringt, gern im Team arbeitet und mit Menschen kommuniziert, ist in diesem Beruf richtig. Aber auch Verwaltungsaufgaben gehören bei diesem Job dazu. Man arbeitet viel am Computer, wo manchmal schnelle (Buchungs-)Entscheidungen getroffen werden müssen. Ein selbständiges Arbeiten und Belastbarkeit sind für diesen Beruf auf jeden Fall von Vorteil. Wenn du dazu noch Fremdsprachen (besonders Englisch) sprichst und Geografie und Mathematik magst, könnte der Tourismuskaufmann ein Beruf für dich sein.

Wie sieht es mit dem Verdienst aus?

Im 1. Ausbildungsjahr: 567 €, im 2. Ausbildungsjahr: 678 € und im 3. Ausbildungsjahr: 822 €. Das Einstiegsgehalt liegt bei etwa 1.600 bis 1.800 Euro (brutto).

Welchen Schulabschluss braucht man?

Als Eingangsvoraussetzung wird in den meisten Fällen ein sehr guter Realschulabschluss, die Fachhochschulreife oder das Abitur erwartet. Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre, jedoch kann sie bei der Absolvierung des Abiturs oder der Fachhochschulreife mit gutem Notendurchschnitt auf zwei Jahre reduziert werden.

weniger
zurück
Bestätigen für mehr Datenschutz

Bestätige mit OK, um den Artikel auf dem sozialen Netzwerk Facebook zu empfehlen. Nach deiner Empfehlung werden keinerlei Daten mehr an Dritte gesendet.

Informationen zum Datenschutz

OK