Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7360 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@boys-day.de

Ein Tag als Tourismuskaufmann

Gruppenbild von Boys'Day-Teilnehmern bei Ruf-Jugendreisen

Einige der Boys'Day-Teilnehmer bei ruf Jugendreisen

Foto: Dimitrie Harder
Zwei Jungen an einer Bar

So könnte die Bar auf einer Jugendreise aussehen.

Foto: Dimitrie Harder
Jungen halten beschriftete Zettel in die Kamera

Die Jungs überlegen sich, welche Freizeitangebote für eine Jugendreise interessant sein könnten.

Foto: Dimitrie Harder

Bei der ruf Jungenreisen konnten zehn Jungen am Boys'Day hinter die Kulissen von Europas führendem Veranstalter für Jugendreisen blicken.

Wer sorgt bei einer Jugendreise nach Italien eigentlich dafür, dass vor Ort genug Zelte stehen oder wer entscheidet, welches Hotel in Spanien für die Gäste angeboten wird?

Am Boys'Day durften die Jungen ein Modell für ein Jugendcamp entwickeln und viele eigene Ideen einbringen. So bekamen sie einen Einblick, wie eine typische ruf Reise eigentlich entsteht.

Außerdem erfuhren sie, wer hinter den Social-Media-Kanälen steckt und in der Kundenberatung Fragen beantwortet.

ruf.de

Artikel teilen