Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7360 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@boys-day.de

Vereinbarkeit von Beruf und Familie auch für Männer

Ein Aspekt der Geschlechtergleichheit ist, dass Frauen und Männer gleichberechtigt am Arbeitsmarkt teilhaben können. Dafür muss unbezahlte Sorgearbeit gerecht verteilt und mit bezahlter Erwerbsarbeit vereinbart werden können.  

Es sollte zur gesellschaftlichen Normalität werden, dass auch Männer Beruf und Familie vereinbaren und dazu Unterstützungsleistungen in Anspruch nehmen. Das können zum Beispiel Elternzeit, aber auch flexible Arbeitszeiten sein. Bisher ist das oft noch schwierig, weil sowohl Geschäftsleitung als auch Personalverantwortliche und Kolleg*innen dem gegenüber skeptisch eingestellt sind und überzeugt werden müssen.  

Gender Care Gap

Ein Grund für diese Skepsis ist, dass bisher mehrheitlich Frauen Sorgearbeit übernehmen. Der Gender Care Gap zeigt, dass Frauen täglich durchschnittlich 52,4% mehr Zeit mit Sorgearbeit verbringen als Männer. Deshalb arbeiten Männer häufiger in Vollzeit und Frauen häufiger in Teilzeit. Das heißt aber nicht, dass nicht auch Männer sich neben der Arbeit der Sorgearbeit widmen und zum Beispiel in Teilzeit arbeiten können.  

Klischeefreie Berufs- und Lebensplanung

Insgesamt ist wichtig, dass Berufs- und Lebensplanung frei von Geschlechterklischees stattfinden und sich an den individuellen Wünschen orientieren. Auch am Boys’Day werden deshalb Veranstaltungen angeboten, in denen bestehende Rollenbilder für Männer und Frauen hinterfragt werden. 

Alle Angebote, digital und vor Ort, findest du im Boys’Day Radar.

Das große Nachhaltigkeits-Quiz

In diesem Quiz kannst du Fragen rund um die Themen Gleichberechtigung und Elternzeit beantworten. So kannst du dein Wissen testen und Neues dazulernen.

 

 

Artikel teilen