Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7360 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@boys-day.de

Erzieher

Was macht ein Erzieher?

Als Erzieher betreust du Kinder und Jugendliche, was durchaus abwechslungsreich ist: Musizieren, Malen, Handwerken, sportlich aktiv sein und Ausflüge mit den Kindern gehören zu deinem Berufsalltag. Falls du also bereits Hobbies mitbringen solltest, ist das sehr förderlich für dich und die Kinder.

Aber auch Streit schlichten und Kindertränen trocknen gehört zu deinen Aufgaben. Ein wichtiger Part deiner Arbeit ist es, die Kinder und Jugendlichen als einzelne Menschen anzusehen, ihr Verhalten zu beobachten, ihre Stärken und Fähigkeiten zu erkennen und sie durch kleine Aufgaben und Fragen zu fördern. Erzieher schreiben diese Beobachtungen auf und tauschen sie mit den Vätern oder Müttern der Kinder aus. Du bist eine wichtige Person im Leben der Kinder und achtest darauf, wie sie sich fühlen, und hilfst Ihnen bei Problemen.

Es gehört auch Schreibarbeit im Büro zum Erzieherjob. Für die einzelnen Kinder werden Pläne aufgestellt in denen steht, was sie schon können und was sie noch lernen sollen. Wenn du also Einfühlungsvermögen, Geduld und ein offenes Ohr hast, dann ist der Erzieherberuf bestimmt etwas für dich!  Du solltest ebenfalls sehr verantwortungsbewusst sein, denn du musst Gefahrensituationen erkennen und gut aufpassen, dass den Kindern nichts passiert.

Und eine gute Portion Humor ist bestimmt bei dem Job auch nicht fehl am Platz.

Wo arbeiten Erzieher?

Erzieherinnen und Erzieher sind vor allem in der vorschulischen Erziehung tätig, dass bedeutet in Kindergärten, Krippen, Horten, und in Kinder-, Jugendwohn- und Erziehungsheimen. Aber Erzieherinnen und Erzieher finden ebenfalls in Familienberatungsstellen, Wohnheimen für Menschen mit Behinderungen und auch in Erholungs- und Ferienheime Beschäftigungen.

Verdienst

Hier findest du Infos zu den Ausbildungskosten bzw. Ausbildungsverdienst: BERUFENET - Berufsinformationen einfach finden (arbeitsagentur.de)

Hier findest du ein beispielhaftes Einkommen nach der Ausbildung: BERUFENET - Berufsinformationen einfach finden (arbeitsagentur.de)

Schulabschluss

Du brauchst meistens einen mittleren Bildungsabschluss (Realschulabschluss). Du kannst aber auch Erzieher werden, wenn du einen Hauptschulabschluss hast und danach bereits eine Ausbildung gemacht hast. In vielen Bundesländern gilt die Bedingung, dass man vor Ausbildungsbeginn schon ein Praktikum gemacht haben soll.

Artikel teilen