Beratung

Wie können wir helfen?

Telefon

0521.106 7360 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@boys-day.de

Was macht ein Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste (FaMi)?

Als Fachangestellter für Medien- und Informationsdienste, auch FaMI genannt, arbeitest du mit vielen verschiedenen Medien wie Bücher, Filmen, Magazinen und vielen weiteren. Du katalogisiert diese, stellst sie an den richtigen Platz und kümmerst dich um den Verleih der Medien. Du bist in Kontakt mit Bersucher:innen und kannst diese gut beraten und diesen spannende Informationen geben. Du bist zuständig für die Verwaltung und Ordnung der Medien verantwortlich und auch für die Vorbereitung und Durchführung von Ausstellungen und Veranstaltungen.

Im FaMI-Beruf kommen viele Bereiche zusammen, wenn du dich für Medien, Menschen und Technik begeistern kannst und dazu noch Spaß am Sortieren hast und ordentlichem Arbeiten dir leichtfällt, dann ist die FaMI-Ausbildung bestimmt etwas für dich.

Wo arbeiten Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste?

Als FaMI arbeitest du meist in Bibliotheken oder Archiven. Aber auch in Medien- und Pressearchiven, bei Rundfunk und Fernsehen, in Bildagenturen, Museen, Krankenhäusern oder auch Forschungseinrichtungen werden FaMIs gebraucht. 

Verdienst

Hier findest du Infos zu den Ausbildungskosten bzw. Ausbildungsverdienst: BERUFENET - Berufsinformationen einfach finden (arbeitsagentur.de)

Hier findest du ein beispielhaftes Einkommen nach der Ausbildung: BERUFENET - Berufsinformationen einfach finden (arbeitsagentur.de)

Schulabschluss

Du hast am besten einen mittleren Bildungsabschluss (Realschulabschluss). Auszubildende mit mittlerem Bildungsabschluss können die Ausbildung von drei Jahren auf zweieinhalb Jahre verkürzen, Abiturienten sogar auf zwei Jahre. Ab und zu, aber eher selten werden Bewerber mit Hauptschulabschluss eingestellt.

Artikel teilen