Beratung

Wie können wir helfen?

WhatsApp

Mo – Fr von 14 – 17 Uhr

Telefon

Der direkte Draht zum Boys'Day-Team

Hotline
0521.106 7352 (Mo – Fr von 14 – 17 Uhr)

Fachliche Beratung
0521.106 7360 (Mo – Fr von 9 – 16 Uhr)

E-Mail

info@boys-day.de

Mediathek

Infofilme und Screencasts
Aktuelles

Termine

Februar

Dortmund
20.2. – 21.2.

Frauen in der Jungenarbeit

In dieser zweitägigen Fortbildung werden eigene­ ­biographische Zugänge zum Arbeitsfeld "Jungen"­ erschlossen, grundlegende Sozialisations­beding­ungen von Jungen betrachtet und gesellschaftliche Anforderungen an ein Jungenleben heraus­ge­arbeitet. Auch die Frage, welche Chancen und Grenzen darin liegen, wenn Frauen mit Jungen arbeiten, wird berücksichtigt. Praxis-Beispiele aus der Jungenarbeit bzw. die Einbeziehung der pädagogischen Arbeit der Teil­nehmerinnen und die Reflektion dieser Praxis ­runden die Fortbildungstage ab.

Die Teilnahme am ersten Teil ist Bedingung für die Teilnahme am zweiten Teil der Fortbildung. Das Aufbauseminar (Teil 2) findet am 30. und 31. März 2020 statt.

lagjungenarbeit.de

Köln
24.2.

Jungenarbeit trifft Jungenarbeit

Seit 2017 veranstaltet die LAG Jungenarbeit NRW unter dem Titel "Jungenarbeit trifft Jungenarbeit" Vernetzungstreffen, die in Kooperation mit Arbeitskreisen der Jungenarbeit in NRW umgesetzt werden. Diese Vernetzungstreffen sprechen gezielt Fachkräfte in den Jungenarbeitskreisen und an der Vernetzung interessierte Fachkräfte an und werden daher in Kooperation mit Vertretern von Arbeitskreisen der Jungenarbeit in den Kommunen und Kreisen geplant, organisiert und umgesetzt.

lagjungenarbeit.de

bundesweit
29.2.

Equal Care Day 2020 – Aktionstag für mehr Wertschätzung und eine faire Verteilung von Sorgearbeit

Der Aktionstag macht auf die mangelnde Wertschätzung und unfaire Verteilung von Fürsorgearbeit aufmerksam.

Er findet als Schalttag nur alle vier Jahre statt. In den Jahren dazwischen wird er übergangen, analog dazu, dass Care-Arbeit oft "unsichtbare Arbeit" ist, die häufig nicht wahrgenommen und bezahlt wird. Der Tag symbolisiert außerdem das Verhältnis von 4:1 bei der Verteilung von Care-Arbeit zwischen Frauen und Männern, die rechnerisch etwa vier Jahre brauchen, um so viel private, berufliche und ehrenamtliche Fürsorgetätigkeiten zu erbringen, wie Frauen in einem Jahr.

equalcareday.de

März

Dresden
4.3.

Jung. Männlich. Unsozial? - Wie stärken wir die Interessen junger Männer für soziale Berufe?

Wie berate ich junge Männer, die an einem sozialen Berufsfeld interessiert sind, aber glauben, dass ihre Männlichkeit dadurch infrage gestellt wird? Welche Auseinandersetzung mit Männlichkeiten ist notwendig, damit sich junge Männer für soziale Berufe interessieren? Diese und weitere Fragen werden in dem Seminar beantwortet.

juma-sachsen.de

Berlin
10.3. – 11.3.

Jungen* stärken bei der Wahl eines sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Berufs in Berlin

Das EU-Projekt Boys in Care von Dissens – Institut für Bildung und Forschung e. V. ist fast abgeschlossen. Die Erfahrungen, Methoden und Informationen der letzten zwei Jahre werden hier geteilt.

sfbb.berlin-brandenburg.de

Nürtingen
13.3.

DIGITALE JUNGS! Genderbewusste Medienpädagogik in der Jungenarbeit

Dieser Workshop will Fachkräfte der Jugend(-sozial)arbeit und Jungenarbeit dazu befähigen, mit handlungs- und ressourcenorientiertem medienpädagogischen Handeln die Männlichkeitsfindung von Jungen mit und durch digitale Medien zu bereichern und proaktiv Ressourcen bereitzustellen.

lag-jungenarbeit.de

 

Berlin
19.3. – 20.3.

Jungen* stärken bei der Wahl eines sozialen, erzieherischen oder pflegerischen Berufs in Berlin

Das EU-Projekt Boys in Care von Dissens – Institut für Bildung und Forschung e. V. ist fast abgeschlossen. Die Erfahrungen, Methoden und Informationen der letzten zwei Jahre werden hier geteilt.

ash-berlin.eu

 

 

Frankfurt am Main
20.3.

Fachtagung Gender- und diversitätsbewusste Pädagogik in KiTa, Kinder- und Jugendarbeit

Die Tagung richtet sich an pädagogische Fachkräfte in KiTas, in der Kinder- und Jugendarbeit sowie an Lehrende an Fach-, Hochschulen und Universitäten sowie in der beruflichen Fort- und Weiterbildung.

frankfurt-university.de

Bundesweit
26.3.

Boys'Day – Jungen-Zukunftstag

Bundesweit laden an diesem Tag Einrichtungen und Unternehmen Schüler ab der 5. Klasse ein, Berufe in den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit und Pflege sowie Dienstleistungsberufe kennenzulernen, in denen bislang wenige Männer arbeiten. Außerdem können sie an Workshops zur Lebensplanung und sozialen Kompetenzen teilnehmen.

Alle Angebote im Boys'Day-Radar

April

Köln
24.4.

Vernetzungstreffen: Jungenarbeit trifft Jungenarbeit

Das Vernetzungstreffen findet in Kooperation mit dem Arbeitskreis Jungenarbeit in Köln statt (Alte Feuerwache). Es bietet Neueinsteiger*innen, erfahrenen Praktiker*innen und Interessierten die ­Möglichkeit, sich über aktuelle Entwicklungen in den Arbeitskreisen der Jungenarbeit auszutauschen, von deren Angeboten zu erfahren, die eigene Arbeit zu reflektieren und Anregungen zu bekommen.

lagjungenarbeit.de

Juni

Berlin
8.6.

3. Fachtagung Klischeefrei

Save the date! Die 3. Fachtagung Klischeefrei findet am 8. Juni 2020 von 9.30 bis 16.00 Uhr im dbb forum berlin, statt. Weitere Infos folgen.

klischee-frei.de

Magdeburg
15.6. – 16.6.

Über die Landesgrenzen- Geschlechterbilder und Geschlechterrollen im europäischen Vergleich

Bei der Tagung sollen Geschlechterrollen in Europa verglichen werden. Wie ähnlich oder unterschiedlich sind Geschlechterrollen und Gleichberechtigungsverständnisse innerhalb von Europa und wie sehen europäische Gleichstellungsstrategien aus?

bagejsa.de

Berlin
17.6.

10 Jahre Bundesforum Männer

10 Jahre gleichstellungsorientierte Männerpolitik – Politischer Jahresempfang, Berlin 17.6.2020 

Weitere Infos folgen.

bundesforum-maenner.de

September

Dortmund
17.9. – 18.9.

Hör’ mal, wer da hämmert! Konzepte, Tools und Methoden für die Jungenarbeit

Jungen sind in ihrer geschlechtlichen und soziokulturellen Vielfalt und Differenz  anzuerkennen. Es gibt kein methodisches Grundsetting, welches immer und mit allen Jungen gleich angewandt werden könnte und doch hilft eine Kiste: Gefüllt mit Konzepten, Ideen, Tools und Methoden, die die fachliche Perspektive auf Jungen anreichern und einen unkomplizierten Einstieg in die Jungenarbeit oder auch in die tägliche Umsetzung von Jungenarbeit ermöglichen.

lagjungenarbeit.de

Oktober

Dortmund
1.10. – 2.10.

Jungs sind Jungs, oder? Jungenarbeit in der Migrationsgesellschaft

In der öffentlichen Diskussion werden Jungen mit Migrations- und Fluchterfahrungen schnell mit problematischen Geschlechterkonzepten, die zudem kulturell-ethnisch begründet sind, in Verbindung gebracht. Welche Rolle spielen nun allerdings Migrationserfahrungen in einer Jungenbiographie? Was bewegt einen geflüchteten jungen Mann? Und mit welchen Denk- und Verhaltensmustern begegnen wir, die pädagogischen Fachkräfte, diesen jungen Menschen?

Antworten auf diese Fragen sollen gemeinsam ergründet und eigene Zugänge und Perspektiven kritisch hinterfragt werden.

lagjungenarbeit.de

Coesfeld
29.10.

Jungen in Kindertageseinrichtungen Wie können wir ihnen im Alltag gerecht werden?

Die "Problemkinder" in den Tageseinrichtungen wie Kita und OGS, sind leider oft die Jungen. Sie zeigen uns Verhaltensweisen, die uns verunsichern und uns Fragen stellen. Sie fordern oft viel: Aufmerksamkeit, Konfliktfähigkeit, Zuwendung, erhöhten Gesprächsbedarf.

Im Bereich der Elementarpädagogik kann dieses Seminar eine gute Unterstützung sein, um sich den Jungen neu und entlasteter zu nähern. Die inhaltliche Arbeit wird unterstützt durch Beispiele aus der konkreten Erziehungsberatung.

lagjungenarbeit.de

November

Vlotho
16.11. – 18.11.

Haltung und Handwerkszeug: entwickeln, umsetzen, reflektieren

Diese Qualifizierung vermittelt Kenntnisse über den Einfluss von Geschlechterzuschreibungen, über Bedürfnisse, Gefühle und Stärken von Jungen und über Verarbeitungsformen, die Jungen wählen. Probleme, die Jungen haben, und die Probleme, die Jungen machen werden aufgegriffen und reflektiert. Es geht um Sympathie für eigensinnige Inszenierungen gleichermaßen wie um pädagogische Grenzziehungen.

Fachkräfte lernen eigene Ansprachen, Ziele, Konzepte und pädagogisches Handwerkszeug zu entwickeln. Dabei steht immer die konkrete Alltagspraxis der Teilnehmenden und die Handlungskompetenz in der Arbeit mit Jungen im Mittelpunkt.

lagjungenarbeit.de

Stuttgart
20.11.

Seminar: Crosswork – Männer* in der Arbeit mit Mädchen*

In diesem Seminar der Akademie der Jugendarbeit Baden-Württemberg geht es um die Frage, ob und wie männliche Kollegen geschlechtersensibel und reflexiv mit Mädchen arbeiten können.

jugendakademie-bw.de

Dezember

Berlin
7.12. – 8.12.

BOP-Jahrestagung

Weitere Infos folgen.

berufsorientierungsprogramm.de